A. D. - im Jahre unseres Herrn Jesus Christus    2021

 

Das Kirchenjahr: Trinitatiszeit

 

 

16. So. n. Trinitatis                    19. September

 

„Lazarus, komm heraus“: In keiner anderen Geschichte geht der, der „die Auferstehung und das Leben“ ist, so kämpferisch gegen den Tod an wie im Evangelium dieses Sonntags von der Auferweckung des Lazarus. Dazu passt der Vers aus der Epistel: Jesus hat „dem Tode die Macht genommen und das Leben und ein unvergängliches Wesen ans Licht gebracht“

 

17. So. n. Trinitatis                    26. September

 

Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat!

Bei Gott spielen Grenzen von Ländern, Völkern und Kulturen keine Rolle. Was zählt, ist der Glaube:

„Denn wer mit dem Herzen glaubt, wird gerecht; und wer mit dem Munde bekennt, wird selig.“

 

Michaelistag                                29. September

 

Der Erzengel Michael, der Drachenbezwinger, hat diesem Tag seinen Namen gegeben. Es ist der Tag alle Engel: der Kämpfer, Wächter, Musiker, Beschützer. Sie alle sind eins: Erscheinungsweisen Gottes.

 

Erntedank                                     3. Oktober

 

Alle gute Gabe kommt her von Gott dem Herrn!

Am Erntedankfest ist die Kirche festlich geschmückt mit Obst und Gemüse, mit Kornähren und Sonnenblumen. Traditionell steht der Dank für die Ernte im Mittelpunkt – und dazu Dank für alles, was gelungen ist. Das Erntedankfest erinnert daran: Was wirklich wichtig ist im Leben, können wir nur empfangen.

 

19. So. n. Trinitatis                    10. Oktober

 

„Heile du mich Herr, so werde ich heil“: Die Erzählung von der Heilung des Gichtkranken macht uns am heutigen Sonntag deutlich, dass der Mensch nicht allein aus dem Leib besteht, der krank werden und sterben kann. Wenn Jesus heilt, so heilt er immer den ganzen Menschen.

 

20. So. n. Trinitatis                    17. Oktober

 

„Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir fordert: nichts als Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott“ – was heißt das im Alltag? Was bedeutet das in ganz konkreten Fragen, bei strittigen Themen? Der heutige Sonntag fragt nach dem Sinn von Ordnungen – und spart auch unbequeme Themen nicht aus.

 

21. So. n. Trinitatis                    24. Oktober

 

Christlicher Glaube bewährt sich in der Welt. „Suchet der Stadt Bestes“, „Überwindet das Böse mit Gutem“ – solche Sätze fordern zum Handeln heraus. Das ist nicht immer leicht, denn die Worte Jesu, zumal aus der Bergpredigt, sind radikal. „Liebet eure Feinde und bittet für die, die euch verfolgen“, heißt es im Evangelium.

 

Reformationsfest                        31. Oktober

 

Am 31. Oktober wird der Gedenktag der Reformation gefeiert. Er erinnert daran, dass Martin Luther am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen, eine kritische Auseinandersetzung mit der Bußtheologie der Kirche, an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg geschlagen haben soll. Damit war die Reformation eingeleitet. „So halten wir nun dafür, dass der Mensch gerecht wird ohne des Gesetzes Werke, allein durch den Glauben“ ist ein biblischer Kernsatz der Reformation lutherischer Prägung.

EVANG.-LUTH. KIRCHENGEMEINDE 

MARKT ERLBACH

Monatsspruch September 2021

 

Ihr sät viel und bringt wenig ein; ihr esst und werdet doch nicht satt; ihr trinkt und bleibt doch durstig; ihr kleidet euch, und keinem wird warm; und wer Geld verdient, legt‘s in einen löchrigen Beutel.

Haggai 1, 6

Textfeld: Ab sofort für Markt Erlbach, Linden und Jobstgreuth hat das Pfarramt 
Montag, Mittwoch und Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr und am  Donnerstag 
von 16:00 bis 17:00 Uhr geöffnet!!!

Gemeindebrief online 

 

NEU! 

Unser Kindergarten hat eine eigene Homepage!!

Schauen sie rein          Ev.-Luth. Kindergarten

 

Alles was den Kindergarten in dieser Krisenzeit betrifft finden Sie immer aktuell auf der Homepage des Kindergartens!

Holen wir unsere Bibeln aus ihrem Versteck und schlagen wir sie auf!!

Beschäftigen wir uns mit GOTTES WORT!

Besonders wichtig ist in diesen Corona-Zeiten das Gebet

für alle, die uns anvertraut sind, die zu uns gehören; - aber auch die Fremden und die mit denen wir Probleme haben. 

 

Gebete/Gebetswand

die Gegebenheiten für die

 

 

 Gottesdienste in Linden

Sicherheitskonzept  ME

 

Kilianskirche

Mit den

Glocken

beten!!

 

Täglich um

12 Uhr und

um 19 Uhr

 

Siehe Hier

Sicherheitskonzept

 für den Friedhof in ME

Hier

 

 Aktuelles/Berichte

 

Da finden Sie immer was sich in

unserer Kirchengemeinde ereignet hat!

KV hier

Vaterunser Glocke

Willkommen

auf der Homepage der Pfarrei Markt Erlbach

mit Linden und Jobstgreuth.

 

Wir informieren Sie hier über die gottesdienstlichen

Angebote     Evangelische Termine

 

und über Aktuelles aus unseren Gemeinden.

 

Schritt für Schritt machen wir uns auf den Weg:

 

Hinaus ins Weite,

hinein in den Sommer.

 

Schritt für Schritt tasten wir uns voran:

 

Wie weit können wir gehen?

Welche Schritte tun uns gut?

 

Nach ein paar Schritten schauen wir uns um.

 

Wo stehen wir? Wie geht es weiter?

Was nehmen wir mit, was lassen wir zurück?

 

Du, Gott, bist das Licht auf unserem Weg.

Du suchst uns, wenn wir verloren sind.

Du verbindest die Wunden, wenn wir uns verletzt haben.

 

Mit Dir an der Seite gehen wir mutig voran

auf Hoffnungswegen in lichte Tage.

 

Amen.

 

Christiana v. Rotenhan, Pfarrerin

 

 

 

 

2021

2021

Corona begegnen!

Glocken St. Kilian

Turmaufnahme

Wir sind umgezogen! 

 

Ab sofort finden Sie das Pfarramt der Pfarrei Markt Erlbach

mit Linden und Jobstgreuth mit barrierefreien Zugang

in der Eva-Sichermann-Str. 1.

Die Öffnungszeiten und die Telefonnummer sind gleich geblieben.

Lesen          Lesen

Radsternfahrten 2021        +  HIER

In eigener Sache:

Kirchengemeinde am 8. August seit 13 Jahren online!         LESEN

Schwanberg-Pilgertag

Näheres HIER

Es ist soweit! Gottesdienst kinderleicht beginnt wieder!

Termine und  Informationen         HIER

Orgelmusik in Zeiten von Corona   und   Hier  und   Hier

 

Instrument des Jahres 2021 - das ist die Orgel!!

Erfahrungen einer spätberufenen Dorforganistin mit diesem herrlichen Instrument.                          HIER

Kindergottesdienststart am 12. September 2021

nach langer Corona-Pause      Bericht und Bilder