Der weise König

 

Ein weiser König hatte kluge Minister. Aber sie stritten sich ständig. Eines Tages war der König es leid und rief seine Männer zusammen. Er zeigte auf eine straff gespannte Schnur und fragte die Versammelten: „Seht ihr diese Schnur? Eure Aufgabe ist es, sie kürzer zu machen, ohne sie zu zerschneiden oder zu verknoten!“

 

Die Minister blickten sich verwundert an, strichen sich durch ihre Bärte und rätselten über die Aufgabe. Selbst den klügsten unter ihnen wollte keine Lösung einfallen. „König, das ist eine unmögliche Aufgabe!“ sagten sie schließlich. „Kein noch so kluger Mensch wird dieses Rätsel lösen können.“  Da erhob sich der König, nahm eine andere längere Schnur und spannte sie wortlos neben die erste. Durch diese zweite längere Schnur war nun die erste Schnur die kürzere, ohne zerschnitten oder verknotet worden zu sein.

 

„Schaut!“, sagte der König; „Wir sollen die Gedanken von anderen weder beurteilen noch beschneiden, sondern gleichsam nur unsere eigene Schnur daneben spannen. Dann wird sichtbar werden, was länger und was kürzer, was besser oder schlechter ist. Wir sollen nicht über die Meinungen anderer richten, sondern sollten ihnen nur unsere eigene Wahrheit zeigen.“   

 

 Aus „Andere Zeiten, Wandeln…. Freitag  3. Woche

 

 

 

Mo. 17. Dezember 2018