Ev.– Lutherische Kirchengemeinde Markt Erlbach

Sicherheitskonzept für die Kilianskirche, Kirchgasse 21

91459 Markt Erlbach Stand                         Stand: 15. 07.2020                                                                

                                                                                

 

 

1) Information der Gemeindeglieder:

 

a) Sicherheitshinweise stehen auf der Homepage

b) Sicherheitshinweise hängen in den Schaukästen

c) Sicherheitshinweise sind den ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitenden bekannt

d) Hinweisplakate sind vor den Eingangstüren angebracht

2) Voraussetzungen für Gottesdienstbesuch

a) frei von typ. Symptomen, insbes. Fieber

b) möglichst eigenen Mund-Nasen-Schutz mitbringen. Der Mund-Nasen-Schutz ist auf dem Weg zum

Sitzplatz und beim Verlassen der Kirche zu tragen, sowie während des Gemeindegesangs. Ansonsten

kann er am Sitzplatz abgenommen werden.

 

c) Sitzplätze sind gekennzeichnet für sowohl für Einzelpersonen als auch für Hausgemeinschaften

d) Sperrflächen sind abgesperrt, bzw. gekennzeichnet

e) Anzahl der Sitzplätze beträgt 48, wenn ausschließlich Einzelpersonen anwesend sind. Die Anzahl kann sich auf 72 Personen erhöhen, wenn alle Plätze für Hausgemeinschaften mit 2 erwachsenen Personen besetzt sind. Für Ordner/in, Mesner/in, Organist/in und Pfarrer/in sind eigene Plätze im geforderten Abstand zur Gemeinde vorgesehen.  

 

f) Mindestabstand von Sitzplatz zu Sitzplatz: 2 m

g) Auf den Klingelbeutel wird verzichtet. Die Kollekte am Ausgang ist für die eigene Gemeinde,

soweit nicht anders angekündigt.

h) Bis auf weiteres verzichtet die Gemeinde für Abendmahls-Gottesdienste

i) Die Dauer der Gottesdienste beschränkt sich vorläufig auf maximal 60 Minuten

j) Händedesinfektionsmittel steht für Mitarbeitende und Gottesdienstteilnehmer bereit

k) Atemschutzmasken werden bereithalten

l) Sitzplan (DIN A3) liegt am Eingang vor

m) Die Ordner vor und in der Kirche tragen Mundschutz

3) Einlassverfahren

a Vor Einlass: desinfizieren der Türgriffe

b) Einlass nur am Westportal. Seitentüren sind nicht verschlossen (Fluchtwege!),

       aber außen mit Schild gekennzeichnet: KEIN Eingang!

c) Vorplatz der Kirche stehen 3 Aufsteller mit den Sicherheitshinweisen

d) Hinweis auf Händedesinfektion und Maskenpflicht

 

4) Auslassverfahren:

a) deutlicher Hinweis nach dem Segen, die Kirche ausschließlich über den Seiteneingang einzeln zu verlassen, mit Sicherheitsabstand; ein Koordinator überwacht Ausgang

b) Bei weiteren Gottesdiensten, z. B. Tauffeiern wird die Kirchen gelüftet

Und nach gleichem Vorgehen gefüllt, ebenso bei Bestattungen

 

 

Christiana v. Rotenhan, Pfarrerin