Ev.– Lutherische Kirchengemeinde Markt Erlbach

 

Am 5. Oktober haben 15 Konfirmandinnen und Konfirmanden über 70 Brote in der Backstube der Bäckerei Schindler ausgewogen, gewirkt und nach dem Gären mit Herzen, Kreuzen und Fischen verziert, bevor die Brote in den Ofen eingeschossen wurden. Dabei haben wir festgestellt, dass manches, was uns am Anfang eher schwergefallen ist, mit der Zeit immer leichter wurde. Als wir die riesige Teigschüssel fast leer gekratzt hatten, konnten wir schon ziemlich genau einschätzen, wie viel 1200 g sind. Und auch das Wirken ist uns mit der Zeit immer besser von der Hand gegangen – ganz anders als die Teigrückstände, die wir noch den halben Tag über von unseren Händen gerubbelt haben. Das mussten wir nämlich ganz alleine machen, während wir in der Backstube ganz wunderbar unterstützt wurden. Herr und Frau Schindler und der Azubi Leander standen uns mit Rat und Tat zur Seite, sodass wir voller Stolz unsere Brote beim Erntedank-Gottesdienst verkaufen konnten.

Alles in allem war es eine gute Erfahrung, die uns viel Spaß gemacht hat und so manch bisher verdecktes Talent an den Tag gebracht hat. Hoffentlich dürfen die Konfis nächstes Jahr das auch wieder machen!

 

Die Bäckerei-Konfis im Oktober 2019

Es gibt Menschen, die sind in der Not,

bräuchten ganz dringend das täglich Brot.

Und wo ist Gott? Hilft er flott?

An Erntedank haben wir vielleicht Spaß,

aber niemand von uns die Not vergaß.

Darum soll der Erlös von unserem Brot

lindern einen Teil von aller Not.

Gedicht der Konfirmanden

Konfi-Brot 2019